search-btn

Profil

LINDDANA - EIN "ECHTES" UNTERNEHMEN

Ein dänisches Unternehmen mit tiefen verankerten Wurzeln...


Das Unternehmen Linddana hat sich im Laufe der zeit zu einem weltweit führendem Der Holzhackerproduzenten entwickelt. Angefangen hat alles eher zufällig. Im Jahr 1978 erwarb Svend Lind ein Waldstück von 3,5 ha Größe, um dort jagen zu können und mit Familie und Freunden zum Picknick im Grünen zu fahren. Das Waldstück, das Svend Lind gekauft hatte, musste dringend aufgeräumt und ausgedünnt werden. Allerdings konnte man die herausgenommenen Bäume und das Unterholz nicht einfach so ungenutzt lassen.

 Svend Lind erkannte die Möglichkeiten im Hacken von Holz- und Astabfällen in den Wäldern und der Nutzung der Hackschnitzel als Energiequelle. Allerdings suchte er vergeblich nach einem Holzhacker, der groß und robust genug war, um diese Aufgabe zu erfüllen. Also entschloss sich Svend Lind, seinen eigenen Holzhacker zu fertigen. Eine zukunftsweisende Entscheidung - auch für den internationlaen Markt. Aber lesen Sie selbst:

Geschichte nach Jahreszahlen

  • 1980 Svend Lind erwirbt das Unternehmen Thyregod Production.

    Ein Unternehmen, das Kaminöfen aus Eisenblech herstellte, jedoch kurz zuvor Konkurs anmelden musste

  • 1981 Erster Prototyp des Holzhackers bereit für den TestMassive Sturmschäden im größten dänischen Waldgebiet. Erster Auftrag über 8 Holzhacker

  • 1982-83 Fokus auf den Export: Einstellung eines Exportberaters. Erster Export in die Schweiz und nach Frankreich

  • 1984 Die ersten Holzhacker werden an dänische Gemeinden geliefert. Durchbruch auf dem

    deutschen Markt. 80 Maschinen an die Gerhard Dücker GmbH verkauft

  • 1986 Eine Erweiterung ist nötig. Erwerb des Gewerbegrundstücks bei Ølholm. Neue Fabrik auf 1.800m2 wird eingeweiht

  • 1989 Erster TP Holzhacker der Parkserie. Der Export nach Deutschland wird nach dem Fall der Mauer stark erhöht.

  • 1990  Neuer Name: Linddana. Umwandlung in eine Aktiengesellschaft

  • 1992-93 Die Fabrik wird mit weiteren 2.200 m2 ausgebaut. Die Kaminofensparte wird verkauft. Der gesamte Fokus wird auf die weitere Entwicklung und Produktion der Holzhacker gelegt

  • 1996 Entwicklung neuer Modelle für die Parkserie Neue Plattenabteilung mit modernem Laserschweißen

  • 2001 Generationswechsel. Svend Linds drei Töchter treten in den Eigentümerkreis

    und den Vorstand ein. Ein neuer Geschäftsführer nimmt seine Tätigkeit auf

  • 2003 Modernisierung und Ausbau mit 1.300 m2 Lager und 800 m2

    für Verwaltung/Ausstellung

  • 2006 TP 400 – der bisher größte TP Holzhacker für die Forstwirtschaft

    wird vorgestellt

  • 2008 Einführung der TP 160-Serie – ein äußerst beliebtes Parkmodell

  • 2012 TP 320 PTO K – Einführung von TP OPTICUT, einer neuen energiegerechten

    Technologie. 

  • 2013 Einzigartige 3-jährige Garantie auf TP Holzhacker Einführung von TP TWIN DISC – eine stärkere Rotorkonstruktion Einführung von TP CHIP KIT – Zubehör zur Optimierung der Hackschnitzelqualität

  • 2014 Einführung des Leichtgewichtsmodells TP 175 MOBIL zur Fahrt

    mit normalem Führerschein, sowie Zapfwellenmodell TP 175 PTO

  • 2015 Beschäftigung von 45 Mitarbeitern und Absatz in mehr als 40 Ländern weltweit

  • 2019 TP 175 ZERO EMISSION - weltweit erster Profiholzhacker mit Elektroantrieb auf Akkubasis